Skip to main content
Jeder Mitarbeiter muss mal tanken, wenn er sich am Ende seiner Kräfte fühlt. Im Bild gesprochen : „Wenn er am Bretterzaun angelangt ist.“

Wir treffen uns daher am 22. und 23. September zu einem Seelsorgeseminar.
Eine Anmeldung dazu ist erforderlich.

Unser Thema : „Mein biographischer Rückspiegel“ – ein Kompetenztraining für Gemeindemitarbeiter.

Angeleitet von : Dorothea & Rolf Gersdorf
Beide arbeiten in der Psychosozialen Beratungsstelle Dortmund Leben im Kontext e.V.

Was erwartet Euch :
Eine Mischung aus Input, Kleingruppenarbeit und Austausch.

  • Biografie-Arbeit in der Seelsorge
  • Herkunftsfamilie als Ort unserer Prägung

Wir freuen uns auf eine segensreiche Zeit, die uns als Mitarbeitende zusammenschweißen wird.
Für Rückfragen stehen wir selbstverständlich zur Verfügung.

 

Was verstehen wir unter „Mein biografischer Rückspiegel“ ?

Mit dem Rückblick in deine Herkunftsfamilie erschließt sich deine subjektive Wahrnehmung, dein
Denken, dein Fühlen und auch dein Handeln in deinem Leben bis heute. Dir wird bewusst, woher zum
Beispiel deine Ängste, deine Schwächen kommen oder woraus sich deine Stärken entwickelt haben.

Wenn wir den Grund unserer Schwächen kennen, gehen wir anders damit um und sind auch
toleranter gegenüber anderen. In unseren Stärken können wir wachsen, uns selbstbewusst
einbringen und andere ermutigen.

 

 

Bildquelle : Lea | kuhle-kirche.de